Empfehlungen für Unterkünfte in Italien

  • 1
  • 2
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In diesem Jahrhundert "urlaubten" Berühmtheiten wie Maria Callas und Andre Gide, Lawrence Olivier und Vivien Leigh, Jacques Piccard und König Juan Carlos von Spanien in Torri del Benaco. Der Ort mit der markanten Scaliger-Burg zählt zu den exklusivsten Ferienzielen am Gardasee und ist Einstieg in das Wander-, Mountainbike- und Skirevier Costabella/Monte Baldo. Im römischen "Castrum Turrium" tagte in venezianischer Zeit die Versammlung der Gardasee-Orte. Wahrzeichen ist das prachtvolle Scaliger-Kastell.

Lage, Topographie:
Torri del Benaco liegt im Zentrum der “Riviera degli Olivi”, auf einer Landzunge, an der sich der See nach Süden hin verbreitert: ein idealer Standort für Ausflüge rund um den See und zu den naheliegenden Kunststädten.
Zu Torri del Benaco gehören die Ortsteile Pai an Küste und Hügeln gelegen sowie Albisano, der “grüne Balkon” des Gardasees.

Verkehrsanschluss:
A 22 ( Ausfahrt Affi), A4 (Ausfahrt Peschiera).

Sehenswürdigkeiten:
Der Kontrast von modernem Ferienzentrum und mittelalterlicher Ortschaft mit engen Gassen, alten Häusern und Türmen fasziniert alle Besucher.

Dominierendes Bauwerk ist das Kastell des letzten Scaligers, unmittelbar beim Sportboothafen. Es wurde zwischen 1383 und 1393 von Antonio della Scala auf römischen Grundmauern errichtet und enthält heute ein Museum mit Themen zur Binnenfischerei.

Weiter:
  • Der mittelalterliche “Turm des Berengar” - Relikt aus der Römerzeit.
  • Berengar soll sich 905 n. Chr. in Torri aufgehalten haben.
  • Kirche Santi Pietro e Paolo (Attraktion: Gemälde der Veroneser Schule und interessante Marmorskulpturen).
  • Kirche Santa Trinita (15.Jh.; heute eine Kriegsgedächtnisstätte).
  • Kirche San Giovanni (11. Jh., Fresken von G. Bardolino).
  • Die oberhalb von Torri gelegenen gelben Marmorbrüche.
  • Die antike Siedlung Crero, mitten in Olivenhainen, frühe Felsgravierungen.

Freizeit & Sport:
Zahlreiche reizvolle Strände erlauben Wassersport jeder Art, voran Segeln und Surfen. Tennisplätze, Golf (in Marciaga), Mountainbike, (Berg-) Wandern, Reiten, Boccia.

Von Torri del Benaco führt die Fähre nach Maderno auf der Westseite des Sees. Kreuzfahrten auf dem See sind bei allen Urlaubern sehr beliebt.

Ausflugsmöglichkeiten:
San Zeno di Montagna, Prada, Costabella, Monte Baldo.

Im Felsgebiet des Monte Luppia (auf ca. 400 m Höhe) findet man sehr schöne Felszeichnungen mit Figuren, Tieren, Booten, Waffen, Sonnen-Symbolen und äußerst rätselhaften geometrischen Zeichnungen, die etwa 2000 Jahre vor der Zeitrechnung entstanden sind.

Besondere Reiseziele

  • 1
Weitere Vorschläge Mautaste+klicken für ALLE ALLE LADEN!